Liegestuhl

IMG_1601
image-369
Dieses Bild scheint zu polarisieren. Ich habe es dereinst auf einem Hobbyfotografen Treffen gezeigt und man fand es dort zu unruhig. Ich sollte nur den Liegestuhl ausschneiden und die Fahnen und die Taue damit aus dem Bild nehmen. Vielleicht würde auch eine Schwarz-Weiss Version helfen. Nun kann ich ja nichts dafür, dass der Booteigner nicht vernünftig aufräumt.

Andere fanden wiederum diese Ruhe im Sturm gut. Ich gehöre übrigens dazu.

Eigentlich war ich an diesem Tag auf der Suche nach Spiegelungen. Deswegen wollte ich eigentlich auch nur das Fenster hinter dem Stuhl fotografieren, denn dort spiegelt sich die Rehling und das Wasser. Mein Objektiv kam aber nicht genug ran und so entdeckte ich, dass dort auch noch anderes als Motiv geeignet war. Ich fand das glänzende Holz sah recht gut aus und der einsame Liegestuhl dazu im Kontrast eher matt würde ein schickes Bild abgeben.

IMG_1601-sw
image-370
Der Liegestuhl liegt für mich auch klar im Zentrum und bietet eben diesen Kontrast aus Dynamik und Ruhepunkt in diesem Bild. Ohne die wehenden Fahnen, wäre es wahrscheinlich immernoch ein gutes Bild, aber irgendwie auch langweilig. Für mich sind Kontraste wichtig. Sei es auf dem Foto selbst, oder eine Referenz des Motivs an etwas außerhalb.

Ich habe das Bild auch mal in Schwarz-Weiss konvertiert. Hier kommt der Liegestuhl fast noch besser raus, weil der Helligkeitsunterschied zum dunklen Holz stärker ist, wirkt er etwas plastischer. Ich mag beide Versionen irgendwie, aber die Farbversion ist mir doch lieber.

Jens

Fotografiert seit seiner Kindheit. Zuerst mit einer Agfa Kompaktkamera, Später mit einer Canon EOS 500, EOS 5 und zur Zeit mit einer Canon EOS 500D.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.