Traces of time

Fassade in Tallinn
image-116

Fassade in Tallinn

Bleiben wir weiter beim jahreszeitlich passenden Thema zerfall. Dazu diese beiden Bilder. Das erste Bild zeigt eine Hausfassade in Tallinn im Jahre 1998. Ich weiß nicht, wie es heute dort aussieht. Schon damals wurde kräftig erneuert. Die Farben des Herbstes zusammen mit den verblassten Farben der Fassade zeigen, ein Haus im Herbst seines Lebens. Vielleicht wartend auf den Frühling. Zumindest innen gibt es schon neue Fenster.

Die Schönheit des Verfalls. Ebenso wie „Makellosigkeit“ fasziniert das genaue Gegenteil. Wobei letzteres eher noch mehr. Schöner Verfall ist meist durch den Zufall bestimmt. Makellosigkeit ist meist künstlich. Würde das Haus neu gestrichen und verputzt, so sähe es sicher gut aus, doch wäre es wie jedes andere neu gestrichene und verputzte Haus, ohne (sichtbare) Geschichte.

Das Leben ist eine lange Reise und hinterlässt zwangsläufig Spuren, die mal mehr mal weniger sichtbar sind. Die Zeit geht unaufhaltsam vorwärts. Ein Bild, was im zweiten Foto sehr gut zum Ausdruck kommt. Aufgenommen in Tübingen, im September 2013. Die Metallspitzen vor dem Fenster sind schon recht verwittert, eine ist sogar abgebrochen. Der Fensterrahmen würde auch einen Anstrich vertragen. Dahinter sieht man zwei Uhren und alte Bücher.

Beide Bilder entstanden zu einer Zeit an dem neue Abschnitte auf meiner Reise begannen. Und so langsam sehe ich, die Spuren immer deutlicher.

Traces of time
image-117

Traces of time

Die Zeit steht nicht still. Alles fließt, das wussten schon die alten Griechen. Und so gehen wir weiter auf die Reise des Lebens. Eine Reise (wahrscheinlich) ohne wiederkehr. So sollten wir das beste daraus machen,hin und wieder loslassen und das Schöne in den Spuren sehen, die sie hinterlässt.

Diesmal gibt es die passende Musik dazu: Matzumi – A long journey, von ihrem Album „In mutatio tempora“. Großartige elektronische Musik aus Norddeutschland.

Jens

Fotografiert seit seiner Kindheit. Zuerst mit einer Agfa Kompaktkamera, Später mit einer Canon EOS 500, EOS 5 und zur Zeit mit einer Canon EOS 500D.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.