VW Bus T1

VW Bus T1 Red/White
image-152

VW Bus T1 Red/White

Der Volkswagen Bus T1 ist wohl eine der Stilikonen der Automobilgeschichte. 1950 begann die Serienfertigung der ersten Version, die bis 1967 vom Band lief und in diesem Jahr vom T2 ersetzt wurde.

Die Technik war noch sehr an den Käfer angelehnt und so war der Motor auch ein kleiner Boxermotor mit 25PS. Heutzutage unvorstellbar. Vor allem bei einer Zuladung von 750Kg. Der VW Bus ist wohl der bekannteste Transporter der Welt und in vielen verschiedenen Versionen erschienen. Sogar ein sehr schönes LEGO Modell gibt es davon.

T1 Red Cross
image-153

T1 Red Cross

Die erste Version findet man nur noch sehr selten auf den Straßen. Die Preise für gut erhaltene Exemplare sind schon recht hoch. Über 30.000 Euro muss man wohl zahlen, wie eine kurze Suche im Internet zeigt. Umso glücklicher ist man, wenn man doch auf ein Exemplar in freier Wildbahn trifft.

So wie diese Auswahl von T1 Bussen. Das erste Bild zeigt einen T1 als Werbeträger am Straßenrand in Bremen. Da blitzt alles. Gut zu erkennen an den Spiegelungen in den Radabdeckungen und anderen Chromteilen. Die hintere Seitentür ist übrigens eine Klapptür. Schiebetüren waren erst im Nachfolger Serienmäßig.

The Happy Bus
image-154

The Happy Bus

Das zweite Foto zeigt eine Pritschenversion des T1, die im Dienste des Deutschen Roten Kreuzes stand. Aufgenommen am NRW Tag in Siegen 2010. Neben den Nebelscheinwerfern sind wahrscheinlich die Sirenenlautsprecher angebracht. Links daneben erkennt man noch einen T2, ebenfalls vom Roten Kreuz.

In nicht ganz so gutem Zustand, dafür aber nicht minder interessant ist der „Happy Bus“, den ich in München fand. Leicht angerostet, zeigen die Kampfspuren doch ein wohl bewegtes Leben. Einige Modifikationen wurden auch vorgenommen. Der recht fette Auspuff ist sicher nicht Serie und die Steckdose hinten links, über dem Rücklicht sieht auch eher nachträglich angebracht aus. Die Felgen sind ebenfalls nicht original. Diese sind nämlich Fuchsfelgen, wie man sie an einem 911 Porsche finden kann.

VW T1
image-155

VW T1

Dazu noch die Aufschrift „Happy VW Bus“ mit zwei „Gesichtern“ umrahmt. An der rechten Seite steht „Hotel California“.

Die Vorderseite nicht minder gebeutelt. Das große VW Logo hat schon einige Blessuren und Rostspuren. Oben auf dem Dach sieht man das Hochklappbare Campingdach. Da lohnt ein Blick ins Innere. Dort sieht man ein schmuckes Lenkrad, wahrscheinlich aus echtem Plastik, mit einer interessanten Verzierung in der Mitte. Leider kann ich nicht mehr nachvollziehen was es genau ist.

Lustig finde ich die Armbanduhr, die an der Lenksäule angebracht ist. Da muss man auch erstmal drauf kommen.

VW T1 Dashboard
image-156

VW T1 Dashboard

Ein etwas weitwinkliger Blick zeigt noch weitere Accessoires. Eine Blumenkette und ein Peace Zeichen. man beachte die Postkartem die den Fahrer zu beobachten scheint.

Auch gut zu erkennen, der Rost an den Fensterrahmen und das spröde und gerissene Dichtungsgummi. Der Wagen könnte sicher einmal eine Restauration vertragen. Andererseits würde er sicher einen Teil seines Charakters einbüßen, der auch gerade durch die Spuren der Zeit geprägt wird.

Ein besonderes Exemplar ist sicher auch der karierte Bulli des Münchener Flughafens, mit großem Gelblicht und der Schweinwerferbatterie auf dem Dach. Wie man an der Beschriftung sieht, ist dies ein Bus des Flughafens München-Riem, der von 1939 bis 1992 der internationale Flughafen Münchens war, bis er durch den Franz Josef Strauß Flughafen in Freising ersetzt wurde.

VW T1 Cockpit
image-157

VW T1 Cockpit

Das letzte Foto zeigt die LEGO Version des Bulli. Ein sehr liebevoll gestaltetes Modell. Im Inneren befindet sich eine volle Ausstattung mit Tisch, Waschbecken und Gardinen. Das ausklappbare Campingdach ist ebenfalls funktionstüchtig. Nicht zu vergessen die ausklappbare Frontscheibe.

VW Bus T1 Flughafen
image-158

VW Bus T1 Flughafen

LEGO VW T1 Camper
image-159

LEGO VW T1 Camper

Jens

Fotografiert seit seiner Kindheit. Zuerst mit einer Agfa Kompaktkamera, Später mit einer Canon EOS 500, EOS 5 und zur Zeit mit einer Canon EOS 500D.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.