Waterdrops

Eigentlich wollte ich ja Wassertropfen fotografieren, die in die kleinen Pfützen auf dem Geländer einschlagen. Allerdings gab es zu wenig Wind und zu wenig Regen dafür. Die paar Tropfen tropften immer genau dann, wenn ich gerade nicht auf den Auslöser drückte, oder sonst im falschen Augenblick. Aber gut, auf das Deutsche Wetter ist verlass und es wird wieder Regen geben.

Watersdrops
image-136

Watersdrops

Da die sich bewegenden Tropfen nicht so wollten, habe ich die bewegungslosen Tropfen ins Visier genommen. Und wie man an dem Foto sieht, haben sie auch schön still gehalten.

Das Foto ist im RAW Format aufgenommen worden und dann in Schwarz/Weiß konvertiert worden. Dazu noch den Kontrast erhöht und schon wirkt es schön plastisch. Die Macken im Geländer geben dem ganzen noch einen zusätzlichen, etwas trostlosen, Charakter. Die ISO hatte ich noch auf 1600 stehen, da sonst beim vorherigen Versuch keine vernünftigen Belichtungszeiten herausgekommen wären. Die Körnung wirkt aber bei Schwarz/Weiß ganz gut. Gibt ein wenig Analogcharakter.

Jens

Fotografiert seit seiner Kindheit. Zuerst mit einer Agfa Kompaktkamera, Später mit einer Canon EOS 500, EOS 5 und zur Zeit mit einer Canon EOS 500D.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.